Mitgestalter*innen unserer Seminare

(Je nach Termin und Veranstaltungsort in wechselnder Zusammensetzung)

Vine Rupp

  

Beziehungs-Coachin, Biodanza-Facilitatorin und Seminarleiterin

Seit jeher hat mich die Frage bewegt, wie ein friedliches Zusammenleben zwischen Menschen und im Einklang mit der Natur bzw. allen Wesen möglich ist. Nach sozialwissenschaftlichem Forschen zu Gewalt, Frieden und Diversität und wirken im NGO-Weltverbesserer Sektor begleite ich heute Menschen in persönlichen Transformationsprozessen. Mit dem tiefen Herzenswunsch zu einer Kultur der Authentizität und Verbundenheit mit dem Leben beizutragen.
-Als Beziehungs-Coachin unterstütze ich Menschen in Liebesbeziehungen, deren Wogen zu surfen und als Wachstumsmöglichkeit zu nutzen - u.a. als Coachin nach der Couple Care Methode
-Als Biodanza-Facilitatorin eröffne ich einen transformativen Raum, indem Menschen sich Schritt für Schritt tiefer mit allen Facetten des Lebens, so auch ihrer Verletzlichkeit, verbinden können und dabei ihr volles, einzigartiges Potenzial nachhaltig entfalten können.
-Als Seminarleiterin co-kreiere ich Räume, in denen Menschen sich spüren, wahrnehmen und damit forschen, ihr Erleben auszudrücken und eingestimmt miteinander in Kontakt zu bringen.

www.vine-rupp.de 

Katrin Lerche

  

LomiLomi Masseurin, Amnanda-Kur, Gastronomin

Katrin praktiziert seit circa 13 Jahren die Lomi Tempelmassage. Sie ist u.a. studierte Sängerin und Stimmpädagogin, Tänzerin und seit vielen Jahren in der Körperarbeit zu hause. Die Lomimassage erlernte sie vor allem von Kabiro und Roland. Sie liebt die hawaiianische Massage, weil sie Tanz, Musik und den schamanisch-heilerischen Aspekt miteinander verbindet. Seit vielen Jahren begleitet sie Menschen auf ihrem Weg sowohl zur Stimmentfaltung, Befreiung und Transformation durch Massagen, Tanz und andere Techniken.

 

Benjamin Brockhaus

 

Transformationsbegleiter, Body-Mind-Soul-Coach und Nachhaltigkeitsökonom 


Als Herzensritter in Weltveränderermission gründete ich mehrere Vereine und Sozialunternehmen, schrieb ein Buch über spirituelle Unternehmensführung und reiste als junger Berater mit dem Ideal einer Nachhaltigen Entwicklung über 150 Tage im Jahr durch Europa. Meine Erfahrungen und die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Ankommen mündeten in die Gründung des Zukunftsdorfes Sonnerden in der Rhön. Doch (Selbst-)Liebe, Verbundenheit und Gegenwärtigkeit blieben flüchtige Bekanntschaften in einem sonst schillernden Außenleben. Es war wenig Kraft übrig, so dass mich die echten Herausforderungen einer Gemeinschaftsgründung überforderten. Irgendwann war ich ausgebrannt und wurde in seelische Abgründe niedergeschmettert.

So begann für mich eine innere Transformationsreise, die mich bis heute in Atem hält und immer wieder neu dazu aufruft: Raus aus dem Kopf -  rein ins Hier und Jetzt und Üben von Verbunden-SEIN durch Wahrnehmen meiner inneren Energien sowie denen meiner Umwelt und Mitmenschen. Auf diesem Weg begegnete mir der Wir-Prozess nach Scott Peck, den ich in denen vergangenen Jahren zunächst als Teilnehmender, später auch als Begleiter als einen sicheren Raum für die Entfaltung des Menschseins in Gemeinschaft kennen und schätzen lernte. 

Meine heutige Arbeit als Wandlungsbegleiter für Menschen und soziale Organismen ist inspiriert durch meine Ausbildungen und Erfahrungen in Wir-Prozess nach Scott Peck, "PowerOfNow" nach Eckhard Tolle, EssenzCoaching®, Biografiearbeit, Art of Hosting, Tiefenökologie, Yoga, Hawaiianische Lomi Lomi Nui, Wim Hof Methode, LifeTrust Coaching (nach Veit Lindau - in Ausbildung), Qi Gong...

www.brockhaus.eco

Rohland Frenzel

Seminarleiter, Therapeut und Ostheopath

Ich bin leidenschaftlicher Permakulturist, Tänzer,  Bodyworker, Musiker, Barde, Heilbegleiter und Rohveganer. Seit Mitte der 90er Jahre kreiere ich befreiende Lern- und Spielräume für sinnliche SEINserfahrung. Inspiriert durch die verschiedensten künstlerischen, therapeutischen und spirituellen  Systeme, genieße ich mich mehr und mehr im LOSLASSEN aller Konzepte. Dabei liebe ich es als Skorpion besonders, mit den Schatten und den Wächtern an den Grenzen und den Toren zu neuen Dimensionen zu tanzen. Meine Arbeit ist inspiriert durch meine zahlreichen Ausbildungen in Osteopathie, CranioSakroFasziale Biodynamik, Ortho-Bionomy, Hawaiianische Massage, Tai Chi und Qi Gong, Shiatsu und (Ohr-) Akupunktur, TaiYogaMassage, Gestalt- und Körpertherapie, Systemaufstellungen, New Dance, BodyMindCentering, Pränatale Therapie (nach Franz Renggli),  Continuum Movement und Contactimprovisation.
www.somaart.de
www.ganeshamor.org

Klara Bulinova

Wer bin ich zur Zeit? Gar nicht so einfach zu sagen. Es verändert sich ständig und gerade fühle ich mich nicht greifbar. Was eine Beschreibung nicht einfacher macht. Das was ich zu geben habe, ist nicht unbedingt leicht in Worte zu fassen. Ich kann nicht mit einer Liste an Ausbildungen glänzen, kann aber sagen, dass Tanz, Stimme, Körperarbeit (Shiatsu und Sei-Ki), Garten, (Yin) Yoga, Kontaktimprovisation, schamanische Arbeit und freier Ausdruck wohl die Bereiche sind, die als Ausdrucksmittel meines Innen dienen. Seit über zwei Jahren kreiere und verändere ich den Heilort Ganeshamor gemeinsam mit Roland. In dieser Zeit habe ich besonders an radikaler Authentizität, radikaler innerer und äußerer Transparenz, Dekonstruktion meiner Selbst und in spirituellen Dimensionen geforscht. Mittlerweile habe ich mich beruhigt und bin wieder im Mensch-Sein angelangt. Mit fester Basis unter den Füßen. Das Erfahren des Potenzials innerer Arbeit möchte ich weitergeben. Meiner Ansicht nach liegt darin der Schlüssel zum Frieden mit sich selbst. Und darin wiederum der Schlüssel zum Frieden mit anderen. 
www.ganeshamor.org

Angelika Jantzen

Obwohl schon lange auf dieser Erde unterwegs, begleitet mich noch immer die Frage nach dem, wer ich bin. Deshalb möchte ich das Potential des Augenblicks entdecken. Ich möchte die in meiner 45 jährigen pädagogischen Tätigkeit gesammelten Früchte verschenken. Ich möchte an der Entfaltung unseres Menschseins mitwirken und im eigenen Forschen mich mit den Menschen verbinden, die ihre Tiefen ausloten wollen, die eine Welt kreieren wollen, in der wir unsere wahren Seinsaufgaben ergreifen. Um zu erkennen, was diese Aufgaben sind, möchte ich im Spüren, Fühlen, Ahnen und verbunden mit meinem Urwissen das miterwecken, was möglich ist, wenn ich mich radikal öffne und radikal präsent bin. Ich bringe meine vollständige Bereitschaft ein, Muster, Raster, Prägungen zu hinterfragen und neu zu beleuchten, um im Gemeinschaftsprozess des Austauschs dem zu folgen, was reif ist sich zu verwirklichen. Dafür stehe ich, dafür gehe ich, dafür halte ich den Raum.

Und viele Helfer

Während unserer Retreats werden wir manchmal von weiteren Menschen unterstützt. Beim Kochen, Einkaufen, bei der Herrichtung des Seminarhauses und bei manchen Programmpunkten. In Einzelfällen ist eine rabattierte Teilnahme als Helfer*in möglich. Nimm gerne Kontakt mit uns auf.